Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapieform mit einem eigenem philosophischen Grundkonzept. Sie erkennt die Gesundheit als selbstreguliertes Gleichgewicht (Homöostase) zwischen Struktur, Chemie und Psyche. Die Osteopathie hat eine 150 Jahre alte Geschichte hinter sich und brachte viele neue Therapieansätze hervor, sowie ein besseres Verständnis für den menschlichen Körper und die Entstehung von Fehlfunktionen und Krankheiten. Der Begriff der Osteopathie leitet sich aus den altgriechischen Wörtern Osteon (Knochen) und Pathos (Leiden) her.

Die osteopathischen Behandlungen bei den Körpertherapeuten in Westend basieren auf einer präzisen Diagnose funktioneller Störungen (Mobilitätsverluste) und ihrer Auswirkungen auf den Organismus. Das Ziel einer osteopathischen Behandlung ist nicht wie man allgemein annehmen könnte die Bekämpfung einer Krankheit oder der Symptome, sondern vielmehr die Funktionsstörungen und Blockaden, die eine Krankheit verursachen, zu lösen und den Körper dabei unterstützen wieder vollständig Gesund zu werden. Therapeutisch stehen dabei im Vordergrund der Osteopathie an der Heerstraße manuelle Techniken, um verschiedene strukturelle Systeme des Körpers zu mobilisieren.